Arbeiten, lernen, produzieren


Arbeiten, lernen, produzieren und präsentieren mit Hilfe von Tablets – Wir integrieren das Arbeiten mit digitalen Medien in unseren Schulalltag

Drei Wochen lang durften wir mit acht vom Kreismedienzentrum Calw geliehen Tablets das digitale Arbeiten in unterschiedlichen Fächern ausprobieren. 

Sehr motiviert gingen die Schüler meist zu zweit mit einem Tablet ans Werk. Wir testeten unterschiedliche Apps, auch einige Lernspiele wie Mathe-Tennis (man spielt zu zweit, jeder bekommt die gleiche Aufgabe gestellt, derjenige, der diese zuerst richtig ausgerechnet hat bekommt einen Punkt) , Hangman oder Geometrie-Apps (z.B. spiegeln von Formen). 

Mit dem Programm „GarageBand“ sprachen die Schüler einen meist tierischen Zungenbrecher und hinterlegten diesen im Nachgang mit einer zweiten Tonspur mit dem entsprechenden nachgeahmten Tiergeräusch. Ein schönes Beispiel hierzu stammt von einem Zweierteam der 4a:

-> Zungenbrecher Frösche

Die Drittklässler knackten im Deutschunterricht den Bauplan des Der. Die. Das. Gedichts von James Krüss und dichteten daraufhin ihre eigene Der. Die. Das. Strophe. In der App „BookCreator“ schrieben sie ihre Strophe auf, vertonten diese, importierten die passenden Fotos und gestalteten die Seite nach ihren Wünschen. 

Das Ergebnis, ein 14 strophiges Gedicht, ist hier zu sehen und hören:

-> Der. Die. Das. – Gedicht der 3a

Die im Kunstunterricht aus Verpackungsmüll gebastelten Roboter konnten sie Dank der App „StopMotionStudio“ zum Leben erwecken:

-> Video Roboter

Auch die Klassenstufe 1 versuchte sich an ersten Trickfilmproduktionen:

-> Video Löwe 

Die Schüler haben das digitale Arbeiten sehr genossen, die Bedienung der Tablets und der Programme war ihnen schnell vertraut und auf ihre Ergebnisse sind sie zurecht sehr stolz.