Aktuelles


Fredericktag 2018

Traditionell veranstaltete die Grundschule den Fredericktag am letzten Tag vor den Herbstferien. 

In jeder Klasse gab es Angebote rund ums Lesen, so wurde z.B. in Klasse 4a ein Bücherrätsel gemacht, die Klasse 2 baute aus Naturmaterialien in verschiedenen Gruppen Igel im Nest passend zu dem Buch „Wo kleine Igel sind“ von Irmela Wendt, das zuvor in der Klasse vorgelesen wurde.

Alle Klassen nahmen am Luftballonwettbewerbsowie am Bücherflohmarktteil.

Der Wind stand für die Luftballone sehr gut und es blieb trocken, sodass alle gespannt warten, wohin und wie weit dieses Mal die Reise geht.

Die Bücher für den Flohmarkt bestehen stets aus den reichhaltigen Spenden der Eltern. Dafür ganz herzlichen Dank!

Die Klassen 3 und 4 konnten sich in einem Lesewettbewerbmessen und am Ende des Tages versammelte sich die ganze Schule, um die Leseköniginnen und Lesekönige auszuzeichnen. Sie wurden mit einer Medaille und einem Buchpreis geehrt.

Mit dem Lied „Alle Kinder lernen lesen“verabschiedeten wir unsere Schülerinnen und Schüler dann in die Herbstferien.

Wir wünschen gute Erholung!

Viele weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.


Einschulung unserer neuen Schulanfänger

Für unsere Schulanfänger war am Mittwoch, dem 12. September endlich der große Tag der Einschulung erreicht.

Im  Gottesdienst wurden sie zusammen mit ihren Familien von Pfarrer Thon und Diakon Stadelmaier feierlich begrüßt.

Einschulung unserer neuen Schulanfänger in der Grundschule Dobel

Anschließend nahm der Konrektor Jörg Hurrle die Kinder mit Gästen in der Schule in Empfang und hieß die Kleinen entsprechend dem Schulleitbild mit „all ihren Stärken und Schwächen“ willkommen und angenommen. 

Nun zeigten die Zweitklässler, die selbst erst vor einem Jahr mit einem bunten Programm begrüßt wurden, was sie für diesen Anlass mit ihrer Klassenlehrerin Frau Segebarth einstudiert hatten.

Einschulung unserer neuen Schulanfänger in der Grundschule Dobel

„Ihr geht jetzt zur Schule“ sangen die Kinder, in dem sie einen kleinen Einblick in den Unterrichtsalltag gaben. Danach trugen sie das Gedicht „Schulkram“ vor und zeigten anhand selbstgemalter Bilder, was sich alles in einem Schulranzen befinden kann, obwohl es da eigentlich nicht hinein gehört. Nun gab es eine lustige Begleitung mit Klanghölzern, die im letzten Jahr u.a. vom Förderverein gespendet wurden, zum Mainzer „Narhalla Marsch“ und zu guterletzt präsentierte die Klasse noch ein englisches Lied.

Bevor die Schulanfänger in ihre erste Unterrichtsstunde bei ihren Klassenlehrerinnen Frau Möbius-Saha und Frau Meßmer entlassen wurden, beschenkte der Förderverein die Kinder mit dem Schul-t-shirt.

Einschulung unserer neuen Schulanfänger in der Grundschule Dobel

Frau Keppler, die Vereinsvorsitzende stellte den Förderverein mit seinem tatkräftigen Engagement kurz vor und stand auch im Anschluss noch für Fragen zur Verfügung.

Während der ersten Unterrichtsstunde für die Kleinen konnten sich die zahlreichen Gäste am leckeren Buffet laben, welches die Eltern der Klassen zwei liebevoll vorbereitet hatten.

Einschulung unserer neuen Schulanfänger in der Grundschule Dobel

Sicherlich war es für alle Erstklässler ein erlebnisreicher Tag.

Wir danken im Namen der Kinder und Ihrer Eltern für die engagierte Vorbereitung aller Beteiligten sowie den Gaswerken Pforzheim für die Spende der gefüllten Brotdosen und dem ADAC für die Spende der Sicherheitswesten.

Einschulung unserer neuen Schulanfänger in der Grundschule Dobel


Ausflug in den Karlsruher Zoo mit Klasse 1

Zoobesuch der Grundschule DobelBei trockenem Wetter und annehmbaren Temperaturen starteten wir am Mittwoch, den 13. Juni 2018 morgens mit Elterntaxis nach Bad Herrenalb an den Bahnhof. Wir Kinder waren schon sehr aufgeregt, da wir uns schon so lange auf diesen Ausflug gefreut hatten.
Wir mussten nicht lange warten, da kam die Bahn auch schon und als sie endlich nach einigen Minuten Wartezeit – die uns ewig lange erschienen – startete, jubelten wir lautstark.
Am Bahnhof in Karlsruhe angekommen, überquerten wir mit Hilfe unserer Begleitmütter und Lehrerinnen die breiten und schienenreichen Straßen.
Nun waren wir endlich da!
Nach dieser Aufregung brauchten wir erst einmal eine Vesperzeit.
Anschließend ging es zum Seerobbenbecken, wo wir an der Unterwasserscheibe herrlich beobachten konnten, was für phantastische Schwimmer diese Tiere sind. Wir versuchten, entlang der Scheibe mitzulaufen, wenn eines der Tiere vorbei kam. Jedoch waren sie jedes mal schneller.
Danach ging es weiter mit einer Führung über den Speiseplan der Zootiere.
Hier konnten wir wunderbar beobachten, wie die großen Giraffen die Vorderbeine grätschen müssen, wenn sie am Boden Kräuter fressen wollen. Ihre Zunge ist sehr lang und dunkelblau. Die Zunge wickeln sie um Äste herum und ziehen von diesem dann selbst stachelige Blätter ab. Von diesen Pflanzenfressern ging es weiter zu den Pinguinen. Die Pinguine hatten großen Spaß daran, mit uns an der Scheibe zu spielen. Diese Tiere fressen Fische. Die nächste Station waren die beiden fleischfressenden Eisbären. In der Natur fressen sie kleine Robben, indem sie warten bis diese in einem Eisloch an die Oberfläche schwimmen um dort Luft zu holen.

Zoobesuch der Grundschule DobelWir durften sogar Eisbärfell anfassen. Es ist weich, kratzt aber auch ein bisschen und die Hände werden etwas fettig davon.
Zum Schluss ging es noch in das Dickhäuterhaus, wo wir Flusspferde und Elefanten bestaunten. Beide sind Pflanzenfresser.
Nach einer weiteren Vesperpause und einem leckeren Eis, besuchten wir die Affen, die zu den Allesfressern gehören. Dort war es sehr lustig. Die Tiere kletterten in Windeseile über die Äste, manche lausten sich und einer schlief auch tief und fest.
Nun mussten wir auch schon wieder den Rückweg antreten.
Dabei kamen wir noch an den Raubtieren vorbei und konnten noch ein paar lustige Bilder von uns machen.
Unsere Bahn und die Elterntaxis waren pünktlich da, um uns nach Hause zu bringen.

Unser ganz herzliches Dankeschön an alle, die uns diesen tollen Ausflug ermöglicht haben!!!

 

Zoobesuch der Grundschule Dobel Viele weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.


Besuch bei der Feuerwehr

Besuch bei der Feuerwehr 2018Am Dienstag, den 15.05.18 machten wir einen Ausflug zur Feuerwehr Dobel.

Herr Stängle führte uns durch das Gebäude und zeigte uns alle Geräte und Utensilien, die ein modernes Feuerwehrauto hat. Sogar die komplette Feuerwehruniform zog er für uns an. Geduldig beantwortete er alle unsere Fragen und die Fettexplosion wiederholte er viermal für uns. Hierzu erhitzte er Öl in einem Topf und goss, natürlich in Schutzkleidung, Wasser hinein. Die dadurch entstandene Stichflamme fanden wir sehr faszinierend. Auch den großen Ventilator holte Herr Stängle aus dem Feuerwehrauto und wir konnten uns in den starken Wind stellen, den dieser erzeugte. Schließlich probierten alle Kinder noch die Bedienung eines Feuerlöschers aus. Die Wiese neben dem Feuerwehrgebäude wurde ebenso wie einige von uns weiß. Nach einer Stärkung mit Limonade fuhren wir in den Feuerwehrautos mit Blaulicht und Martinshorn zurück zur Schule. Dort bekamen wir dann noch von unserer Lehrerin Frau Trenz ein Brandschutzdiplom ausgehändigt. So macht Schule Spaß ! Das war ein toller Tag.

Besuch bei der Feuerwehr 2018

Erika, Klasse 4

Viele weitere Fotos finden Sie in unseren Bildergalerie.

 


Musik-AG tritt beim „Westweg-Opening“ auf

Die diesjährige Musik-AG mit Kindern aus den Klassen  3 und 4 durfte beim Westweg-Opening zur Eröffnung der Wandersaison am Sonntag, den 6. Mai einen Auftritt beim Kurhaus darbieten.

Wochenlang haben die Kinder sich dazu einmal wöchentlich gleich zur 1. Stunde getroffen und fleißig singen, tanzen und Rhythmen einstudiert.

So kam ein kleines aber feines und buntes Programm zustande. Von einem Tausendfüßler war da eine Geschichte zu hören, der in allerlei schwierige Situationen gerät, weil er erst seine „1000 Füße“ sortieren muss. Ein Frühlingskanon wurde dargeboten, der von einigen Zuschauern gesanglich fleißig unterstützt wurde. Es gab einen Tanz mit Kanoncharakter und schließlich auch noch einen Rap über einen Ochsen, der sich mit seinem Ofenrohr im Posaunenchor anmeldet.

Zur Belohnung für die Mühe gab es im Anschluss u.a. eine „kalte Überraschung“ für jedes Kind. Die Freude darüber war nicht zu überhören.


Schnuppertraining mit den Jugendfaustballern des TSV Dennach

Auch in diesem Schuljahr ließen es sich die Jugendfaustballer des TSV Dennach nicht nehmen, unseren Kindern aus Klasse 1 und 2 die Grundregeln des Faustballspiels zu zeigen. Am 16. April nahmen sie sich dafür einen ganzen Vormittag Zeit.
Zuerst stellte sich der Verein vor, dann ging es auch gleich zum Aufwärmen.
In anschließenden Stationen durften die Kinder ihr Geschick für diesen Sport erstmalig testen und dabei hatten alle sichtlich Freude. Die jungen und sehr erfolgreichen Sportler des TSV wurden dabei nicht müde, den Kindern immer wieder neu zu erklären und gekonnt zu zeigen, worauf es ankommt.

Unsere Schülerinnen und Schüler waren sichtlich begeistert.
Der TSV Dennach freut sich, wenn sich einige der Kinder zum Reinschnuppern im Training melden würden.

Unseren herzlichen Dank für dieses Engagement!


Lerngang zum Teich mit Klasse 1

Das herrliche Wetter im April nutzte Klasse 1 in Verbindung mit dem Bildungsplan, um einen Lerngang zum nahegelegenen Teich im Kurpark zu machen.

Nach der großen Pause ging es mit Becherlupen im Gepäck los auf der Suche nach kleineren und größeren Tieren.

Die Kinder fanden auf den ersten Blick zunächst nur Fische, jedoch bei genauerem Hinsehen entdeckten sie Wasserläufer, Frosch- und Krötenlaich, jede Menge kleiner Kaulquappen und  schließlich auch bestens getarnte Kröten, die sich dicht aber regungslos und bestens an ihre Umgebung angepasst unter der Wasseroberfläche aufhielten.

Die spannende Entwicklung der Kaulquappen werden wir auf jeden Fall weiter beobachten!


Sieger des Luftballonwettbewerbs vom Fredericktag 2017

Das geduldige Warten auf die Rücksendungen der Karten unseres Luftballonwettbewerbs vom Fredericktag hatte sich gelohnt. Da das Wetter an diesem Tag so gar nicht mitspielen wollte, haben es manche Ballons gerade mal um die nächste Ecke geschafft. Dennoch hatten einige großes Glück und legten eine beachtliche Strecke zurück. Der drittplatzierte flog 72 km nach Nagold-Hochdorf, der zweite 80 km nach Rottenburg und der weiteste schaffte es auf die Schwäbische Alb ins 124 km entfernte Burladingen.
Die stolzen Sieger des Wettbewerbs durften sich über ein Buch freuen.
Wir gratulieren den glücklichen Gewinnern!


Schule verwandelt sich in einen Zirkus

Unsere Schule verwandelte sich für eine knappe Woche in eine bunte Zirkuswelt und die Schülerinnen und Schüler in stolze Artisten.

Zu Schuljahresbeginn war es endlich soweit: Der Projektzirkus Hein, den wir schon vor anderthalb Jahren angefragt hatten, stellte seine Wohnwagen im Hof unserer Schule auf. Die professionellen Akteure brachten auch Ziegen, Schlangen, Hühner und andere Tiere mit.

Zirkus an der Grundschule Dobel

Montags starteten die Kinder mit den Proben in den verschiedenen Gruppen, die sie sich zuvor aussuchen durften. Insgesamt standen zahlreiche Möglichkeiten zur Auswahl von Sprechrollen (den Moderatoren oder Clowns) über Tierdressuren (mit Ziegen, Tauben oder Schlangen) bis hin zu Artisten (Seiltänzerinnen, Akrobaten, Fakire, Zauberer und Jongleuren). Nachdem die Gruppen ihren jeweiligen Trainer oder ihre Trainerin kennen gelernt hatten, ging es sofort zur Sache. Verteilt im ganzen Schulhaus und in der alten Turnhalle lernten die Kinder im Handumdrehen, wie wichtig Teamgeist, Verlässlichkeit, Aktivität und genaues Zuhören sind. Selbst unsere frisch gebackenen Erstklässler konnten sich problemlos in die altersgemischten Gruppen einbinden. Jedes Kind konnte spüren, dass sein Einsatz unverzichtbarer Bestandteil der Show sein wird. Bereits nach anderthalb Stunden stand ein beachtliches Programm und nach einer großen Pause gingen die Proben weiter im Zirkuszelt. Am Ende des vormittags waren unsere kleinen Künstler erschöpft aber glücklich. 

Zirkus an der Grundschule Dobel

Da am Dienstag überraschend der Zirkus pausieren musste, gestalteten die Lehrerinnen und Lehrer hier einen Vormittag rund ums Thema Zirkus mit Mal- Rätsel-, Bastel-, Lese-, und Sportangeboten.

Mittwoch Vormittag wurden dann die Kostüme anprobiert, Gruppenfotos gemacht und natürlich durfte die Generalprobe nicht fehlen.

Abends bei Einbruch der Dämmerung fand die Galavorstellung statt. Nun wurde es spannend: Klappt alles? Finden unsere frisch gebackenen Artisten ihren Platz? Sind alle gesund? Wird es den vielen Zuschauern gefallen? Viel Aufregung und Spannung!

Nachdem zehn Kinder die verschiedenen Gruppen der Zirkusnummern mittels Schildern bekannt gegeben hatten, zogen auch schon die fünf Hörnerziegen ein, die mit Hilfe der Kinder ihre Kunststücke präsentierten. Danach standen die Jongleure im Mittelpunkt, die mit Bällen, Tüchern, Ringen und Seilen großes Geschick bewiesen. Die Zauberkünstler brachten die Zuschauer u.a. durch die Verwandlung eines Meerschweinchens in ein Kaninchen zum Staunen. Nun schwebten die Seiltänzerinnen mit beachtlicher Körperspannung über das Seil.

Immer wieder wurde das Programm durch die Späße der Clowns aufgelockert, bei denen auch der Einsatz von vier starken Männern aus dem Publikum gefragt war.

Zirkus an der Grundschule Dobel

Nach der Pause flatterten weiße Tauben unter der Anleitung der kleinen Artistinnen elegant durch die Manege. Grazile Schlangentänzerinnen und tapfere Fakire bewiesen anschließend ihren Mut. Mit der Abschlussgruppe der Akrobaten stürmte noch einmal viel Energie durch den Vorhang. Jedes Kunststück brachte die Truppe mit einem kräftigen „Hey“ zum Abschluss.

Am letzten Tag des Projekts präsentierten sich unsere kleinen Artisten noch einmal in zwei Vorstellungen. Abends waren alle sehr erschöpft aber auch verdientermaßen sehr stolz.

Wir danken der Zirkusfamilie Hein aus Jessen-Seyda in Sachsen-Anhalt für diese beeindruckenden Tage, in denen den Kindern unvergessliche Momente und Einblicke in die Zirkuswelt ermöglicht wurden.

Wir sind uns einig: Das war einmalig gut!

Viele weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie.


Fredericktag 2017

Auch in diesem Herbst führte unsere Schule vor den Herbstferien wieder den „Fredericktag“, einen Tag rund um Bücher und das Lesen durch.

Dank zahlreicher Buchspenden durch Eltern konnten wir einen Bücherflohmarkt mit großer Auswahl anbieten.

Auch der Luftballonwettbewerb durfte in diesem Jahr nicht fehlen. Leider spielte das Wetter nicht richtig mit und so hatte manch ein Ballon Startschwierigkeiten. So sind wir dieses Jahr besonders gespannt darauf, wie weit die Ballons maximal fliegen.

 

In den Klassen drei und vier fand ein Lesewettbewerb statt. Die erfolgreichen Sieger erhielten einen Buchpreis.

In allen Klassen wurde von einer Lehrerin oder einem Lehrer vorgelesen, der nicht Klassenlehr/in war. Das gefiel den Kindern schon im letzten Jahr sehr gut.

In Klasse eins bastelten die Kinder ein Frederickpuzzle und lösten ein Leserätsel. Die Zweitklässler spielten das Frederickspiel und durften malen. Die Drittklässler bekamen Lesezeit oder stellten ihr Lieblingsbuch vor und auch in Klasse vier konnten die Kinder künstlerisch tätig sein.

Am Ende des Vormittags sangen wir im Foyer gemeinsam das Lied „Alle Kinder lernen lesen“ und die Sieger des Lesewettbewerbs wurden bekannt gegeben.

Wir gratulieren herzlich und wünschen weiterhin viel Freude beim Lesen!

Weitere Fotos finden Sie in der Bildergalerie.


Kunterbunt-Musical begeistert Zuschauer

Nach einem ganzen Schuljahr Vorbereitung und unzähligen Proben gelang am 7. Juli den Kindern unserer Schule eine hervorragende Premiere des Musicals „Kunterbunt“.

Ihnen stand die Aufregung und Konzentration in die Gesichter geschrieben, als der große Tag endlich da war. Die Kinder ernteten den verdienten Applaus nach harter Anstrengung. Jedes einzelne Kind kann mit Stolz sagen: „Ich habe zum Gelingen dieses Werks beigetragen!“

Wir gratulieren allen Teilnehmern!

Artikel im Schwarzwälder Boten

Mehr Bilder gibt es in der Bildergalerie.


Schnuppertraining mit den Jugendfaustballern des TSV Dennach

FaustballAm 10. Mai 2017 war für die Schülerinnen und Schüler von Klasse 2 und 3 ein besonderes Ereignis geboten: Die Jugendfaustballer des TSV Dennach gaben den Kindern einen wunderbar aktiven Einblick in die Grundregeln des Faustballspiels.

Nach einem Aufwärmtraining konnten die Kinder sich an verschiedenen Stationen ausprobieren. Die jungen Sportler wurden dabei nicht müde, den Kindern immer wieder neu zu erklären und gekonnt zu zeigen, worauf es ankommt.

 Die Schülerinnen und Schüler waren sichtlich begeistert.
Der TSV Dennach freut sich, wenn sich einige der Kinder zum Reinschnuppern im Training melden würden.

 Im Namen der Kinder bedanken wir uns herzlich für Ihr Engagement!

Viele weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.


Autorenlesung

Lütje und Maart von Hannah KöhlerUnsere Kinder hatten schon eine sehr genaue Erwartung an die Autorin Hannah Köhler, die im März an unsere Schule kam, um ihr erstes Buch „Lütje und Maart“ erschienen im Boyens Buchverlag vorzustellen.

„Sie sollte eine Stelle aus ihrem Buch vorlesen. „Wir erwarten, dass sie erzählt, wie sie auf die Idee gekommen ist!“ oder auch: „Wir möchten, dass sie etwas von sich selbst erzählt und wie lange sie an dem Buch geschrieben hat.“ Solche Sätze waren reihenweise zu hören als Antwort auf die Frage, was unsere Kinder sich unter einer Autorenlesung vorstellen. Und diese Erwartungen konnte Frau Köhler tatsächlich erfüllen. Sie erzählte, dass sie in zahlreichen Urlauben auf Amrum mit ihren Kindern Ideen sammeln konnte und daher auch die Geschichten aus ihrem ersten Buch vom Meer und zwei lustigen Klabautermännern erzählen.

Die schönen Bilder ihres Buches malte ihr Vater, der außerdem früher ein Seemann war. Das beeindruckte unsere Kinder ganz besonders. Selbstverständlich las die Autorin auch einen Teil ihres Buches vor. Unsere Kinder durften sie zum Schluss noch mit zahlreichen Fragen löchern.

Am Ende waren unsere Kinder glücklich, dass ihre Erwartungen erfüllt wenn nicht sogar übertroffen wurden.

Viele weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.


Krippenspiel im Weihnachtsgottesdienst

Krippenspiel im Weihnachtsgottesdienst

Auch in diesem Jahr durften sich die Besucher des Weihnachtsgottesdienstes der Schule über ein Krippenspiel freuen.

Krippenspiel im Weihnachtsgottesdienst

Traditionell übernimmt diese Aufgabe die Klasse der Schulleiterin.

Krippenspiel im Weihnachtsgottesdienst
Das diesjährige Stück „Der Stern“ von Nadja Klein wurde zuvor wie in jedem Jahr auch in der Waldklinik vorgespielt.


Dieser schöne Brauch findet dort stets dankbare Zuschauer.

Krippenspiel im Weihnachtsgottesdienst

Wir danken der Klasse 3 sowie der Schulleiterin für Ihren Einsatz!

Krippenspiel im Weihnachtsgottesdienst


Sieger des Luftballonwettbewerbs

Sieger des Luftballonwettbewerbs

Dieses Jahr traten die Luftballons der Grundschule im Rahmen des Fredericktages im Herbst ihre Reise Richtung Süden an.

Einer der Ballons flog 219 km weit an den Bodensee, einer schaffte es 222 km weit in die Schweiz und zwei landeten gemeinsam – was es bisher noch bei keinem der Wettbewerbe unserer Schule gab – in dem 227 km entfernten Garten einer Familie ebenfalls am Bodensee.

Sieger des Luftballonwettbewerbs

Die stolzen Sieger des Wettbewerbs durften sich über ein Buch freuen.

Wir gratulieren den glücklichen Gewinnern!


Ein Klassenzimmer wird zum Chemielabor

Als Mitarbeiter der Firma Herbstreith&Fox KG aus Neuenbürg zu unseren Zweitklässlern zu Besuch kamen, verwandelte sich das Klassenzimmer in ein spannendes Chemielabor. Jeder Teilnehmer wurde mit einem weißen Laborkittel sowie einer Schutzbrille ausgestattet. So durften sich unsere kleinen Chemiker sehr wichtig fühlen. Herzlichen Dank an die beiden Mitarbeiter der Firma (Frau Pirker und Herr Schlegel ), die dieses besondere Erlebnis ermöglicht haben.


Ein Klassenzimmer wird zum Chemielabor

Als Abschluss des Themas „Rund um den Apfel“ vermittelten die beiden Lebensmittelexperten eindrücklich, wie Pektin gewonnen und was damit hergestellt werden kann. Pektin sorgt dafür, dass ein Apfel knackig bleibt. Es wird aus dem Trester, der bei der Saftgewinnung übrig bleibt, gewonnen. Wozu und wie aber will man das Pektin isolieren und für welche Lebensmittel verwenden? Diese Frage zog sich durch den gesamten Vormittag und sämtliche Experimente, die die Kinder mit fachgerechten Materialien erforschen durften, trugen zu weiteren Erkenntnissen bei.

 

Ein Klassenzimmer wird zum Chemielabor

Es wurde geschnuppert, experimentiert, beobachtet, beschrieben, nachgedacht, ein Himbeerdessert hergestellt und zum Schluss auch noch Apfelsaftgelee gekocht. Ein rundum gelungener und besonderer Tag!

 

Ein Klassenzimmer wird zum Chemielabor

Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.


Fredericktag 2016

Fredericktag 2016

Auch in diesem Herbst ließen wir es uns nicht nehmen, vor den Herbstferien den „Fredericktag“ rund ums Buch, rund ums Lesen zu feiern.

Schon im Vorfeld freuten wir uns über zahlreiche Buchspenden der Eltern, die wir dann an unserem Bücherflohmarkt den Kindern anbieten konnten. Großes Staunen und Begeisterung herrschte über die Auswahl. 
In allen Klassen ließen wir Luftballons steigen, die mit kreativ gestalteten Postkarten ausgerüstet, bei optimalem Wetter, weit in den Himmel stiegen.

Fredericktag 2016

Nun hoffen wir auf zahlreiche Rücksendungen. In allen Klassen wurde durch die Lehrerschaft vorgelesen, allerdings nicht vom eigenen Klassenlehrer, was den Kinder sehr viel Freude machte.

Die Erstklässler und unsere VKL-Kinder bastelten außerdem ein schönes Lesezeichen, Klasse 2a ein Fensterbild, Klasse 2b machte eine Fredericktheke, die Kinder der Klassen 3 und 4 stellten sich einem Lesewettbewerb.

Fredericktag 2016

Am Ende des Vormittags sangen wir im Foyer gemeinsam das Lied „Alle Kinder lernen lesen“ und die stolzen Sieger des Lesewettbewerbs erhielten einen Buchpreis. Wir gratulieren herzlich und wünschen weiterhin viel Freude beim Lesen!

Viele weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.


Besuch der alten Moste in Neusatz der Klassen 1 und 2

Besuch der alten Moste in Neusatz der Klassen 1 und 2Bei frischen Temperaturen machten wir uns mit allen Erst- und Zweitklässlern Ende Oktober zu Fuß auf den Weg zur alten Moste in Neusatz. Dort konnten wir den Weg vom Apfel zum frisch gepressten Saft wunderbar beobachten:
Die Äpfel rutschten zuerst über die Holzschütte in ein Wasserbad um sie zu waschen. Von dort wurden sie mit der Schnecke nach oben transportiert und danach mit schnell drehenden Messern zerkleinert. Dieser Apfelbrei sah nicht für alle appetitlich aus. Er landete in groben Tüchern, die übereinander geschichtet wurden.

Besuch der alten Moste in Neusatz der Klassen 1 und 2

Schließlich wurde dieser mittlerweile beeindruckend große Turm unter die Presse gesteckt, die zügig daraus einen sehr kleinen Turm werden ließ und über 70% Flüssigkeit aus dem Apfelbrei herausquetschte. Nun durfte eines der Kinder ein Sieb unter den abfließenden Saft halten, mit dem noch die letzten groben Stücke herausgefiltert werden konnten.

Selbstverständlich wurde anschließend probiert. Alle waren sich einig: Dieser Apfelsaft ist ganz besonders lecker! Wer sich traute, konnte auch den Trester versuchen, der, wie wir erfuhren, gerne von Kühen, Hühnern oder auch Rehen verspeist wird. Für uns ist er allerdings reichlich trocken.

Besuch der alten Moste in Neusatz der Klassen 1 und 2

Nach diesem schönen Ausflug fuhren wir mit dem Bus zurück in die Schule und wärmten uns erst einmal gemütlich auf.

Viele weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.


Monatstreffen

Mai 2016

Bei unserem Maitreffen spielte die Klasse 4b eine Klanggeschichte zu Friedrich Gülls „Konzert im Wald“ mit Orffinstrumenten vor.

Anschließend gab es den Frühlingskanon „Es tönen die Lieder“ zu hören.

Als die Erstklässler den Kanon „Heut ist ein Fest bei den Fröschen am See“ sangen, stimmte spontan die ganze Schule mit ein.

Bei so viel Freude am Singen kann der Frühling nur schön werden!

 

April 2016

Zu einem schönem Ritual sind unsere Monatstreffen im Foyer unserer Schule geworden:

Jeden ersten Montag eines Monats treffen wir uns und die Klassen, die möchten, können etwas aus dem aktuellen Unterricht vorsingen, vorspielen, vortragen, zeigen…

Hier einige Beispiele:

IMG_8372

IMG_8368

IMG_8372


Zahngesundheit

Zahngesundheit

Zu großen Jubelrufen der Kinder führte der Besuch von Frau Rexer der „Zahngesundheit Gesundheitsamt Calw“ am Mittwoch, dem 13.April 2016. Auch dieses Mal ließ sie es sich nicht nehmen, „Kroko“, das Krokodil mit den tollen Zähnen mitzubringen.

Zahngesundheit

Sie wiederholte mit den Kindern, was gesunde Ernährung bedeutet, wie man eine „handvoll Obst“ abmessen kann und zeigte ihnen mit Röntgenbildern und einem sehr anschaulichen Modell, was in unserem Mund passiert, wenn wir die Milchzähne verlieren und die bleibenden Zähne kommen.

Zahngesundheit

Bei den Zweitklässlern zeigte sie außerdem, wie Säure den Zahnschmelz angreift.

Natürlich durfte auch ein tolles Zauberspiel von Kroko nicht fehlen, auf das sich die Kinder ganz besonders freuten.

Wir bedanken für den kindgerechten und lehrreichen Besuch über die Zahngesundheit bei Frau Rexer!


Auf der Suche nach Kaulquappen

Auf der Suche nach Kaulquappen

Im Rahmen des MNK-Unterrichts sind wir Erstklässler zum nahegelegenen Teich im Kurpark marschiert, um nach Froschlaich und Kaulquappen Ausschau zu halten.

Auf der Suche nach Kaulquappen

In einer verregneten Woche erwischten wir den einzig trockenen Vormittag und nicht nur das Wetter war uns wohl gestimmt: wir fanden gleich am Uferrand die ersten kleinen Kaulquappen. Mit unseren Becherlupen konnten wir sie näher betrachten, um sie dann aber gleich wieder frei zu lassen.

IMG_8408

Unermüdlich suchten wir auch nach Froschlaich und entdeckten dabei auch noch die ersten Wasserläufer, einen Frosch, Goldfische und Mücken.

Auf der Suche nach Kaulquappen

In den folgenden Wochen werden wir die Entwicklung der Kaulquappen zu Fröschen im Auge behalten. Wir sind schon sehr gespannt!

Auf der Suche nach Kaulquappen


Besuch der Klassen 4a uns 4b bei der Feuerwehr Dobel

IMG_1427

Am Freitag, dem 19.2.15 gab es für die beiden 4. Klassen der Dobler Grundschule mit ihren Lehrerinnen Frau Langfeld und Frau Riedinger ein besonderes Erlebnis: statt Unterricht durften sie die Feuerwehr Dobel besuchen. Kommandant Werner Stängle empfing uns zunächst im Versammlungsraum, wo einige grundlegende Aufgaben der Feuerwehr und der Notruf besprochen wurden. Dann demonstrierte Herr Stängle eine Übung, bei der man hintereinander auf den Knien durch einen verrauchten Raum robben musste.

IMG_1424

Beim Feuerwehrauto wurde uns gezeigt, wie viel Technik in so einem Wagen steckt. Gegen den Spreizer hatten auch die stärksten Jungs keine Chance und mit der Rettungsschere durfte jeder sich ein Erinnerungsstück von einem Metallstab abschneiden. Richtig spannend wurde es, als draußen ein Feuer entzündet und darin einige Spraydosen zur Explosion gebracht wurden.

IMG_1441

Dann durfte jeder noch Feuerwehrmann spielen und mit einem Feuerlöscher weiße Wolken auf die Wiese sprühen. Der Höhepunkt kam wie immer am Schluss: die Fahrt mit dem Feuerwehrauto zurück zur Schule. Mit Tatütata hielten wir vor dem Eingang. Gefüllt mit Erlebnissen verabschiedeten wir uns von Herrn Stängle und seinem Team. Wir danken ihm ganz herzlich, dass er sich so viel Zeit für uns genommen hat.

IMG_1437


Faustball an der Grundschule Dobel

Faustball an der Grundschule Dobel

Die Klassen 3 und 4 der Grundschule Dobel kamen am Freitag, den 28.1.2016, in den Genuss einer jeweils 90 minütigen Schnupperstunde des TSV Dennach Abteilung Faustballvereins.

Die Klassen 3, 4a und 4b wurden in zwei Gruppen eingeteilt und durchliefen zeitversetzt das gleiche Programm.

Faustball an der Grundschule Dobel

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde erläuterten die 5 TSV Mitglieder die Vorzüge von Faustball, um anschließend einen kurzen Film zu zeigen.

Faustball an der Grundschule Dobel

Dann durften die Mädchen und Jungs selbst ran.

Faustball an der Grundschule Dobel

Nach einer abwechslungsreichen Aufwärmphase und Dehnübungen wurden 4 Gruppen gebildet, die abwechselnd sich Bälle über Kästen zuwarfen, Bälle über Bänke zuspielten, den Schlag aus der Hand übten und an der Linie und mit Sidesteps Bälle abzuwehren versuchten.

Faustball an der Grundschule Dobel

Daran schloss sich ein Spiel über Bänke und dann ein Spiel im Kleinfeld an.

Im Namen der Schülerinnen und Schüler möchten wir, die Grundschule Dobel, uns ganz herzlich beim Faustballverein Dennach für den tollen und abwechslungsreichen Vormittag bedanken. Die Kinder hatten großen Spaß.

Faustball an der Grundschule Dobel

Vielleicht entscheidet sich das eine oder andere Kind für die Sportart Faustball.


Es klopft bei Wanja in der Nacht

Es klopft bei Wanja in der Nacht –Theateraufführung der zweiten Klasse

DSC01217Thema war in diesem Winter der Buchklassiker „Es klopft bei Wanja“ in der Nacht. In einer eisigen Winternacht pochen nacheinander Hase, Fuchs und Bär an Wanjas Tür und begehren Einlass. Halb erfroren sind sie alle drei, und weil der Schneesturm gar so fürchterlich tobt, schwören sie bei ihrer Ehre einander nichts zuleide tun.

DSC01221

Mit großer Freude bereiteten sich die Schüler auf ihren Auftritt vor, probten ihre Texte, gestalteten Tiermasken und Kulissen und übten das Klopflied ein. Dann endlich war es soweit. An zwei Terminen führten die Kinder das Stück in der Aula der Schule vor.

DSC01227

Der ein oder andere klagte bei so viel Publikum im Vorfeld über Lampenfieber, aber kaum waren die ersten Worte gesprochen, das überwog die Freude am Spiel. Sowohl Mitschüler, als auch Eltern und Verwandte spendeten am Ende des Stückes großen Applaus. Und die kleinen Schauspieler verabschiedeten sich voller Stolz von ihrem Publikum.

SAMSUNG


Klasse 3 feiert das Kartoffelfest

Letzten Mittwoch, 18.Oktober 2015, feierten wir, die Klasse 3, mit Frau Wiemann das Kartoffelfest!
Dazu gab es Pellkartoffeln mit Kräuterquark.

Wir mussten natürlich die besten Kartoffeln aussuchen und sie waschen.

Kartoffelfest

Dann wurden sie in der Schulküche in einem riesigen Topf gekocht und abgeschüttet. Nun mussten die heißen Pellkartoffeln über die Hofpause abkühlen.
Endlich konnten wir sie pellen.
Doch das Schälen der warmen Kartoffel war gar nicht so einfach.

Kartoffelfest

Dann konnten wir die leckeren Kartoffeln mit Kräuterquark genießen!

KartoffelfestKartoffelfest Kartoffelfest Kartoffelfest

Wir hatten viel Spaß!

Kartoffelfest

Zum Schluss mussten wir natürlich alles wieder aufräumen, das Geschirr und Besteck spülen und die Küche wieder sauber machen. Ein herzliches Dankeschön an unsere vier „Spüler und Abtrockner“. Sie haben die Schulküche sehr sauber hinterlassen!

Kartoffelfest

Es war ein schönes Kartoffelfest, ein richtig besonderer Tag!


China an die Schule

ChinaflaggeInitiiert vom Institut für Sinologie in Heidelberg durften die Kinder unserer Schule einen ganz besonderen Tag erleben.
Das Thema China findet in der Grundschule kaum Raum, das sollte sich heute ändern.
In klassengemischte Gruppen unterteilt, konnten die Kinder jeweils zu den Themen

„Schule in China“,
„Sprache und Schrift“,
„Essen und Trinken“ sowie
„Tiere in China“

etwas ausprobieren.

Schule in China:

In China melden sich die Kinder im Unterricht mit aufgestütztem Unterarm und ausgestreckter Hand. Beim Sprechen stehen sie auf.

China an die Schule

Die meisten Kinder kommen zu Fuß in die Schule, da es mit dem Fahrrad in dem chaotischen Verkehr zu gefährlich wäre.

China an die Schule

Oder sie leben so ländlich, dass sie zu Fuß z.B. auf einem schmalen Weg entlang von Felsabgründen gehen müssen.

Kleine Entspannungsübungen zwischendurch sind jederzeit erlaubt.

China an die Schule

Sprache und Schrift:

Wir lernen auf chinesisch „Ich heiße…“ und „Wie heißt du?“
Ganz schön schwer, da die Sprache sich ja völlig anders anhört als unsere!
Aber es macht großen Spaß!
Außerdem lernen wir einige chinesische Schriftzeichen kennen:

China an die Schule China an die Schule China an die Schule China an die Schule

Essen und Trinken:

Hier übten wir mit Stäbchen zu essen.
Zuerst probierten wir das mit Gummibärchen und danach mit Reis.
Außerdem tranken wir grünen Tee.

China an die Schule China an die Schule

Tiere in China:

Wir machten ein Ratespiel, welche Tiere in China leben. Bei den meisten lagen wir richtig.
Wer weiß, dass es in China Flusswasserdelfine gibt?
Und wer kennt Warane?

China an die Schule China an die Schule China an die Schule

Es war ein hochinteressanter Tag und wer weiß, ob wir uns nicht irgendwann einmal das echte China ansehen….


Kinderernährung

KinderernährungAm Dienstag, 10.11. 2015 und am Montag, 16.11.2015 besuchte uns Fr. Christine Bellito, Fachfrau für bewusste Kinderernährung, in beiden ersten Klassen. Zuerst erläuterte sie anhand des Ernährungskreises, wie wichtig Obst und Gemüse für Gesundheit und Wachstum sind.
Kinderernährung
Dann durften die Kinder an sechs Stationen mit allen Sinnen Erfahrungen mit Obst machen: Puzzles zusammensetzen, gleich klingende Döschen mit Körnern finden, Obst schmecken und riechen und in Säckchen ertasten. Dann zeigte uns Frau Bellito, wie das mitgebrachte Obst fachgerecht zerkleinert wird. Daraus wurde dann in einer großen Schüssel ein leckerer Obstsalat und ein Müsli.

Kinderernährung

– allen hat es geschmeckt. Dieser Tag war ein Erlebnis !

Weitere Bilder gibt es in der Bildergalerie.


Herbst in Klasse 1a

Den (meist) goldenen Oktober in unserem Dorf haben wir kräftig genutzt, um den Herbst mit allen Sinnen zu erleben:

Den Morgen begannen wir mit einem Herbstlied.

Hier machen wir einen Spaziergang mit Klasse 2 in den Wald, wo wir suchen, riechen und fühlen, was der Herbst uns bringt. Es war einer der wenigen Oktobertage, an dem sich das Herbstwetter von seiner kalten Seite zeigte.

IMG_7974

IMG_7958

IMG_7968

IMG_7984

Mit den gesammelten Schätzen haben wir unser Klassenzimmer herbstlich dekoriert.

IMG_8020

IMG_8023

IMG_8026

Die gepressten Blätter verwendeten wir zunächst für ein gemeinsames Mandala, danach stellten wir eigene Mandalas mit der Frottage-Technik her und schließlich ließen wir die Blätter im Sportunterricht auf unserem Fallschirm tanzen.

IMG_8032

IMG_8037

Für unsere Fenster bastelten wir lustige Igel:

IMG_8022

Wir spielten den Herbst als Pantomime:

Wir rennen in den Garten

IMG_8007

Dort sammeln wir die Birnen ein

IMG_8004

Der Wind weht kräftig

IMG_8009

Und schließlich gab es auch Entspannung bei einer herbstlichen „Garten-Massage“

IMG_8016

Wir schrieben bereits unsere ersten Herbstwörter und gestalteten ein kleines Herbstbüchlein.

Das alles hat uns viel Spaß gemacht und wir haben jede Menge dabei gelernt!


Fredericktag 2015

Nicht wie sonst an unserer Schule üblich am letzten Schultag vor den Herbstferien, sondern schon einen Tag früher, fand unser diesjähriger Fredericktag an der Grundschule statt.

Rund um das Thema Literatur fanden die verschiedensten Aktionen statt:

In den Klassen 1 gab es Angebote mit verschiedenen Maltechniken, nachdem dort das Kinderbuch der liebenswerten Maus „Frederick“ vorgelesen wurde.

Außerdem fanden rund um Frederick Rätsel, Spiele und kleine Leseaufträge statt.

In Klasse 2 stand das Buch „Eine Woche voller Samstage“ im Zentrum. Hierzu stellten die Kinder eigene kleine Samsbüchlein her.

In Klasse 3 gab es „Willi Wörterbuchspiele“ und bei den 4. Klässlern standen Lesespiele im Mittelpunkt.

Die Dritt- und Viertklässler konnten im Lesewettbewerb zeigen, mit wie viel Eifer sie sich ins Zeug gelegt und tagelang geübt hatten.

Sieger des Lesewettbewerbs

Für alle Klassen konnten wir einen sehr ansprechenden Bücherflohmarkt anbieten, der aus zahlreichen Bücherspenden von Eltern entstanden war.

Bücherflohmarkt

Außerdem fand auch in diesem Jahr – allerdings bei erschwerten Windbedingungen – unser alljährlicher Luftballonwettbewerb statt. Wir warten gespannt darauf, wie weit und wohin die Ballons in diesem Jahr fliegen werden.

Luftballonwettbewerb

Luftballonw.

Luftb.wettb.

Für unsere Schule ist dieses Fest immer etwas ganz besonders Schönes.

Dass es auch unseren Schulneulingen sehr gut gefallen hatte, zeigte die hoffnungsvolle Frage eines Erstklässlers: „Machen wir das mal wieder?“

Ja – im nächsten Herbst ist es wieder so weit, das ist sicher!


Schullandheimaufenthalt der Klassen 4a/4b in Forbach

Am Montag, den 5. Oktober war es endlich soweit. Die beiden 4. Klassen der Grundschule Dobel machten sich mit Bus und Bahn auf den Weg zur Jugendherberge in Forbach. Diese liegt hoch oberhalb des Ortes, mitten im Wald. Der Aufstieg war mühsam und steil, aber die Sonne lachte. Glücklich kamen wir pünktlich zum Mittagessen an.

IMG_1012

Am Nachmittag startete das Graslöwenprogramm mit einer Räuberrally. Die Kinder lösten in der Gruppe verschiedenen Rätsel, um am Schluss an den versteckten Schatz zu gelangen.

Nach dem Abendessen brachen wir zu einer Nachtwanderung mit anschließender Lichterreise auf.

Der Dienstag stand ganz im Zeichen der Natur. Die Kinder forschten mit Köcher, Becherlupe, Lupen, Mikroskopen und Bestimmungsbüchern im Wald, am Bach und auf der Wiese. Am Nachmittag ging es mit Spielen zur Gruppenstärkung in der Natur weiter.

Den Abend verbrachten wir singend am Lagerfeuer.

IMG_1020

Am Mittwoch hieß es schon wieder Abschied nehmen. Nach dem Abstieg ging es mit der Bahn zurück nach Bad Herrenalb. Dort warteten bereits die Eltern und Großeltern erwartungsvoll auf die Rückkehrer.

Es war eine schöne und erlebnisreiche Klassenfahrt.

Danke an alle, die den Transport der Koffer oder den Fahrdienst übernommen haben.

Ein herzliches Dankeschön auch an die Sparkasse Pforzheim- Calw, die uns mit 5€ pro Kind unterstützt hat.


Eine großzügige Spende!

 

IMG_1965

Am 19.07.2015 feierte der Opa eines Kindes der Grundschule Dobel einen runden Geburtstag. Statt sich reich beschenken zu lassen, bat er Familie, Freunde und Verwandte um Geldgeschenke. Diese hat er dann dem Förderverein der Grundschule, der Grundschule Dobel und dem Lernkern zu gleichen Teilen gespendet.
Wir sagen herzlichen Dank!

gez. Sarah Rott

Veranstaltungstermine

<< Nov 2018 >>
MDMDFSS
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Kategorien